6 Schritte zu einer grüneren Webseite

Es kann so einfach sein digitale Produkte ökologisch nachhaltig zu gestalten. Beginne mit den Schritten, die für dich am einfachsten umzusetzen sind und zu niedrigen Ladezeiten und Daten führen. Und denke immer daran: Liebe den Prozess, nicht nur das Ziel.

Woman sitting at desk

Step #1: Eco Hosting

Switche zu einem Hoster wie Manitu, Mittwald, BioHost oder einem anderen Hoster, der 100% erneuerbare Energien nutzt. Mit Standard-Strom werden 475g CO2e/kWh emittiert, mit Strom aus erneuerbaren Ressourcen nur 33,4g CO2e/kWh (natürlich mit einigen Abhängigkeiten) *

Step #2: Technikkram

Optimiere die technische Basis deiner Website durch Aussortieren und Komprimieren von CSS und JavaScript, durch das Löschen ungenutzter Klassen, durch Caching, Reduzierung von Request und Redirects.

Step #3: Webseite Content

Minimiere dein Datengewicht! Komprimiere deine Bilder und Videos. Vermeide Video Autoplay und große Animationen. Benutze Systemschriften oder nur wenige Special Fonts. Optimiere die Usability und Keywords. Teile, was du bereits nachhaltiges in deinem Business machst.

Step #4: E-Mail Content

Halte deine E-Mail-Signaturen einfach (keine Bilder!), komprimiere Bilder für Newsletter und verwende sie kaum, verwende Systemschriften, optimiere Klickpfade und Usability, lass’ die User die Themen auswählen, über die sie informiert werden möchten, und erstelle einen Lebenszyklus für Newsletter-Abonnenten.

Step #5: Schaffe Bewusstsein

Checke deine Lieferanten und deren (digitale) Nachhaltigkeitsstrategien, erstelle Lebenszyklen für Mitgliederdatenbanken, sprich’ über die Bedeutung nachhaltigen Verhaltens auf Social Media und anderen Plattformen, kompensiere, was nicht reduziert werden kann.

Step #6: Digitales Office

Check die digitalen Dienste, die du nutzt (Wie nachhaltig sind sie?) , verwende Ecosia als Suchmaschine, wähle einen grünen Cloud-Service, entrümpel regelmäßig E-Mails und Dokumente und integriere Mutter Erde in Designprozesse.

Mein Instagram Kanal freut sich auf dich

Instagram posts

Finde deinen Weg. Sei kreativ. Genieße die Reise.

Mach deine Webseite grün

Es gibt einige coole Maßnahmen, die echt nicht weh tun und schnell getan sind, um das Web umweltfreundlicher zu gestalten. Fang beim Ökostrom an und geh dann weiter. Oder starte mit dem Komprimieren von Bildern.

Ich supporte dich sehr gerne dabei. Warum? Weil ich will, dass das Internet weniger Stromfresser und mehr liebevolles Netzwerk ist. Für den Planeten und unser Klima.

Analysiere deine Webseite

Finde heraus, wie schwer deine Website ist. Mit Website Carbon kannst du sehen, wie viel CO2 / Seitenaufruf von deiner Website emittiert wird. Mit GTMetrix (oder ähnlichen Tools) kannst du testen, wie groß deine Website in Bezug auf Ladezeiten und Datenlast ist.

Übrigens, das sind reine Empfehlungen und keine Werbung.

Fragen? Feedback? Lass’ uns quatschen!

Ob Networking oder ein Projekt zusammen planen – Ich freue mich von dir zu hören! Schreibe mir einfach eine Nachricht oder vereinbare einen Termin zum Kennenlernen.

Kontaktiere mich via E-Mail, Instagram oder einem anderen Netzwerk

Abonniere meinen Newsletter, den ich alle paar Wochen versende